erstellt am: 10.03.2013 | von: Wolfgang Schaaf | Fallstricke i.d. Weiterbildung, Kammerthemen, Weiterbildung

Serie: Fallstricke in der Weiterbildung

Auf eine Bananenschale tretenMit dieser Serie wende ich mich an alle Kolleginnen und Kollegen in Weiterbildung. Ich will darin meine Erfahrungen aus 10-jähriger Tätigkeit im Ausschuss für Widerspruch und Weiterbildungsfragen weitergeben. Ich werde jeweils einen typischen Fallstrick schildern und Ihnen sagen, wie sie ihn vermeiden.

Fallstrick : Kein Zeugnis beim Wechsel des Weiterbilders eingefordert.

Dahinter steht folgendes Scenario: Sie wechseln vor Abschluss der Weiterbidlung die Weiterbildungsstelle. Sie bekommen ein Zeugnis über ihre Tätigkeit, aber nicht speziell für die Weiterbildungsinhalte. Jahre später melden Sie sich zur Prüfung an und brauchen dann aber ein spezielles Zeugnis für die Facharztanmeldung. Wenn Sie Pech haben ist ihr damaliger Weiterbilder gar nicht mehr an dieser Weiterbildungsstätte tätig und für Sie nur noch schwierig oder gar nicht zu erreichen.

Wie kann ichs vermeiden?

Beim Wechsel des Weiterbilders immer auch ein Weiterbildungszeugnis verlangen. Das hat eine besondere Form ! Am besten Formblatt von www.blaek.de verwenden. Noch besser: Nutzen Sie die Möglichkeit Ihre gesamte Weiterbildung auf www.blaek.de online zu dokumetieren.

Aber Achtung: Am Ende brauchen Sie alle Dokumente in Papierform und vom jeweiligen Weiterbilder unterschrieben. Also auch hier beim Wechsel immer gleich Inhalte gegenzeichnen lassen.

Bildausschnitt

Kommentar schreiben

Kommentar